+49 (0) 89 92 33 67 60
info@cp-drkramer.de

Chirurgische Praxis
Dr. med. Michael Kramer
Schmidbauerstraße 24 (EG)
81737 München
Montag / Donnerstag9-12 | 14-17 Uhr
Dienstag09.30-12 Uhr und nach Vereinbarung
Mittwoch09.30-12 | 14-17 Uhr
Freitag9-12 | 13-15 Uhr

Adipositas-Chirurgie

Schonend, narbenfrei, risikoarmi

Unsere Behandlungen bestehen aus modernen konservativen und operativen Methoden. Das Ziel eines bariatrischen Eingriffes ist, eine langfristige Reduktion des Übergewichts zu erreichen und Ihre Lebensqualität zu steigern. Somit können sich mit Adipositas assoziierte Begleiterkrankungen, wie Diabetes mellitus Typ 2 oder Bluthochdruck stark verbessern oder gar komplett verschwinden. Folgen der Gewichtsreduktion können eine Verbesserung oder Beseitigung von Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus oder Bluthochdruck sein.

Endosleeve (ESG)


Video URL not found

Die endoskopische Sleeve Gastrektomie (ESG) ist seit 2015 ein etabliertes, schonendes Verfahren, welches wir Ihnen seit einigen Jahren anbieten können.

Der Eingriff erfolgt minimal invasiv, schonend im Rahmen einer Magenspiegelung ohne Narben. Die Magenwand wird durch Nähte gefasst und gerafft, das Magenvolumen somit um ca. 2/3 verringert.

Der ESG bietet Patienten, eine Gewichtsreduktion von 15% nach 2 Jahren. In der Regel liegt der Klinikaufenthalt nach dem Eingriff bei einem Tag. Vornehmlich ist die Methode für Patienten mit einem BMI zwischen 30-40 kg/m² geeignet.

schonend

  • auch für Patienten über 80 Jahren und mit Begleiterkrankungen geeignet

narbenfrei

  • Zugang zum Magen mittels Magenspiegelung ohne Schnitte
  • Die Verkleinerung des Magens erfolgt durch das spezielle Nahtverfahren, ebenfalls ohne Schnitte

risikoarm

  • Ohne Schnitte kommt es zu einem geringeren Nachblutungsrisiko
  • der Eingriff ist sogar auch unter blutverdünnenden Medikamenten möglich

Magenbypass


In der Adipositaschirurgie haben sich verschiedene Bypassformen in den letzten 30 Jahren etabliert. Es gibt obere und untere Bypässe mit verschiedenen Vor- und Nachteilen. Wir suchen für Sie gemeinsam mit Ihnen und Ihren Ärzten die am besten geeignete Form nach eingehender Beratung und Untersuchung aus.

Bypassformen:

  • MGB/OAGB
  • LRYGB
  • SADI-S
  • SASI-S

Schlauchmagen-Operation


Der Schlauchmagen ist seit 2002 weltweit etabliert und heute das beliebteste Verfahren in der Übergewichtschirurgie. Es handelt sich (wie bei allen Adipositas-chirurgischen Verfahren) um eine Operation in Schlüssellochtechnik (Laparoskopie). Hierbei wird der Magen längsreseziert. Es bleiben ca. 200 ml Größe übrig, die natürliche Magenpassage bleibt erhalten (Pyloruserhaltung). Die Gewichtsabnahme ist vergleichbar mit dem oberen Bypassverfahren, der Schlauchmagen kann bei Bedarf sehr gut an den Gewichtsverlauf angepasst werden (alle Bypassverfahren später noch möglich).